Home » Buchführung » Die optimale Rechnungssoftware für Kleinunternehmer

Die optimale Rechnungssoftware für Kleinunternehmer

Während Gewerbetreibende noch bis vor wenigen Jahren Karteikartensysteme, Mappen und Kassenbücher et cetera verwendeten, um im Hinblick auf ihre Buchhaltung stets auf dem aktuellen Stand zu sein, so hat sich dieses glücklicherweise bis heute massiv durch verschiedene Rechnungssoftware geändert. Denn in den „guten, alten“ Zeiten war nicht nur die Zahl der Fehl- und Doppelbuchungen zum Teil erheblich höher als dies mittlerweile der Fall ist, sondern auch in Bezug auf die Sauberkeit bzw. die Nachvollziehbarkeit des Niedergeschriebenen bietet die „moderne Technik“ weitaus mehr.

Die Zeiten ändern sich – auch in der Buchhaltung

Rechnungssoftware für Kleinunternehmer

Kleinunternehmer sollten eine gute Rechnungssoftware nutzen

Sicherlich hatte man sich auch in den Anfangszeiten der Computertechnologie mit gewissen Herausforderungen auseinanderzusetzen, weil bestimmte Techniken zunächst entweder nur unzureichend oder mitunter auch gar nicht funktionierten. Dass sich das Ganze im Laufe der Jahre doch noch erfolgreich durchgesetzt hat, ist ganz gewiss in erster Linie auch dem Erfindungsreichtum und der Kreativität so mancher Software-Hersteller zu verdanken (Hier kann man einen Überblick über die verschiedenen Hersteller gewinnen).

So haben sich bis heute viele hochinteressante und zugleich sehr effiziente Rechnungsprogramme am Markt etabliert, die dem Anwender in vielerlei Hinsicht von Nutzen sind. Hierbei ist unter anderem von einer wesentlich saubereren Bearbeitungsform die Rede, denn Tintenkleckse, „Eselsohren“ und Co. gehören nunmehr endlich der Vergangenheit an. Zumindest, wenn es um buchhalterische Tätigkeiten in modernen Büros geht. Andererseits konnte im Zuge der „Neuentdeckung“ der Rechnungsprogramme gleichwohl die Fehlerquote drastisch reduziert werden.

Eine durchweg positive Entwicklung

Wer sich für ein innovatives, „mitdenkendes“ Programm entscheidet, hat heute bei der Auswahl die „Qual der Wahl“. Schließlich sind mittlerweile eine Reihe vielversprechender und zugleich sehr effizienter Features inklusive, welche sich letztlich obendrein positiv auf die Bedienbarkeit und damit einhergehend auf die Ersparnis der Arbeitszeit auswirken. Überhaupt ist der Faktor „Zeit“ in diesem Zusammenhang von einer geradezu fundamentalen Bedeutung. Vorbei sind die Zeiten, in denen der Buchhalter bis in die späten Abendstunden hinein Zahlen niederschreiben und Bilanzen per Hand anfertigen musste. Zeit- und nervenaufreibende Korrekturarbeiten im Anschluss waren dabei nur allzu häufig inklusive. Ganz zu schweigen von den entsprechend hohen Personalkosten!

Die moderne Technik hat Einzug gehalten

Ganz gleich, auf welches Rechnungsprogramm für Kleinunternehmer die Wahl letztlich fällt: Auf die Effizienz und Nachhaltigkeit der Produkte kommt es in erster Linie an. Aber auch individuelle, maßgeschneiderte Features sollten enthalten sein. Module also, die sich den jeweiligen Bedürfnissen anspruchsvoller (Klein-)Unternehmer in vollem Umfang anzupassen vermögen. So erfreuen sich in diesem Zusammenhang beispielsweise Rechnungsprogramme aus dem Hause Lexware, Tresor oder Sage einer nahezu stetig wachsenden Beliebtheit.

Punkten sie doch vor allem durch eine rasche und effiziente Rechnungserstellung sowie durch eine professionelle Gestaltung der Belege. Im Zuge der Rechnungserstellung ist es beispielsweise nicht länger erforderlich, die Anschrift, die preislichen Konditionen oder die Zahlungsbedingungen separat aufzuführen. Sondern dank der Kundendatenbank übernehmen die meisten renommierten Rechnungsprogramme diese (häufig durchaus zeitraubenden) Schritte von ganz allein.

Weitere Aspekte, wie zum Beispiel die Steuernummer, der Netto- und Bruttobetrag, abweichende Lieferanschriften und viele weitere Aspekte sind gleichwohl in einem modernen Rechnungsprogramm für Kleinunternehmer hinterlegt. Auf diese Weise ist es ein Leichtes, auf professionelle Art Rechnungen zu erstellen und diese einfach und unkompliziert zu verbuchen. Einfachheit, Transparenz und Individualität stehen in diesem Zusammenhang – je nach Programm – klar im Vordergrund.